Alkohol: Das passiert mit Deinem Körper!


Wie wirkt sich Alkohol auf den Körper aus?

Die Wirkung von Alkohol und die damit verbundenen Gefahren hängen natürlich von der getrunkenen Menge ab. Je höher die Blutalkoholkonzentration ist, desto stärker ist auch die Wirkung von Alkohol auf den Körper. Auf dieser Seite findest Du eine kleine Übersicht zu den Auswirkungen auf den Körper. Aber bitte beachte, dass die genannten Auswirkungen nur Orientierungswerte für einen durchschnittlichen Erwachsenen darstellen. In Einzelfällen, wie zum Beispiel bei einer Alkoholkrankheit oder auch Kindern und Jugendlichen können diese Erfahrungen zum Teil stark abweichen!



Was passiert bei wie viel Promille?

Bis 0,3 Promille

Bereits kleine Mengen an Alkohol können enthemmend wirken. Unsere Stimmung ist gelöst und schon jetzt kann es zu Fehleinschätzungen von zum Beispiel Entfernungen kommen. Das Erschreckende: 0,3 Promille können bereits mit nur einem kleinen Bier erreicht sein!

0,3 – 0,5 Promille

Die Aufmerksamkeit, Konzentration und das Reaktionsvermögen nehmen ab. Die Risikobereitschaft steigt hingegen an. Außerdem kann es zur Verminderung der Sehleistung kommen. Ab 0,3 Promille ist zudem die relative Fahruntüchtigkeit erreicht. Näheres zu den Grenzen im Straßenverkehr findest Du hier.

0,5 – 0,8 Promille

Die eigene Sehleistung nimmt weiterhin ab. Des Weiteren funktionieren auch andere Sinne wie zum Beispiel das Hören und die Wahrnehmung nicht mehr so gut. Ab jetzt kommt es in der Regel zu groben Fehlern bei der Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen.

0,8 – 1,0 Promille

Die Konzentrationsschwäche ist inzwischen stärker ausgeprägt. Wir können uns kaum noch konzentrieren, sodass unser Sichtfeld sehr stark eingeschränkt ist und unsere Reaktionszeit um 30 – 50 Prozent abnimmt. Außerdem setzen nun auch Gleichgewichtsstörungen ein und wir beginnen, uns zu überschätzen.

1,0 – 2,0 Promille

Mit über 1,0 Promille befinden wir uns endgültig in einem Rauschzustand. Konzentration, Sinnesfähigkeiten und Co. nehmen weiterhin ab. Neben Störungen des Gleichgewichts kommt es nun auch zu Schwierigkeiten bei der Orientierung und dem Sprechen. Auch eine erhöhte Aggressionsbereitschaft ist in diesem Zustand leider keine Seltenheit.



Flasche, Alkohol, Betrunkener
Zu tief ins Glas geschaut?

2,0 – 3,0 Promille

Der Körper reagiert nun nur noch wie betäubt und die Bewegungen sind unkoordiniert. Außerdem kann es zum Erbrechen kommen, was einen Schutzmechanismus des Körpers darstellt. Ebenso können die Muskeln erschlaffen und die Atmung abschwächen.

Ab 3,0 Promille

Spätestens ab 3,0 Promille ist das eigene Leben in Gefahr. Der Körper scheint wie gelähmt zu sein. Bewusstlosigkeit, Gedächtnisverlust und der Ausfall von Reflexen treten ein. Im Schlimmsten Fall führt dies zu Koma, Atemstillstand und Tod.